Veröffentlicht inDavid

Den Sommer mit allen Sinnen genießen

Urlaub in Stuttgart und der Region: Ob Festival, Freizeitpark oder Badesee – auch daheim lässt es sich an den warmen Tagen prima leben. Unsere 10 besten Tipps.

Print Friendly, PDF & Email
Stuttgarter Lieblingsort im Sommer: der Schlossplatz.
Abkühlung in der Stadt: die Brunnen am Schlossplatz.
© Stuttgart-Marketing GmbH / Werner Dieterich

Sommer in Stuttgart – für mich die schönste Zeit im Jahr. Denn was gibt es bei warmen Temperaturen Besseres als ein kühles Bierchennach Feierabend?! Am liebsten genieße ich das draußen. Anregungen gefällig? Kein Problem! Hier kommen meine Lieblingsorte und Veranstaltungstipps für einen unvergesslichen Sommer in und rund um die baden-württembergischen Landeshauptstadt.

Was auf die Ohren: KSK Music Open (25.7.-3.8.)

Das Ludwigsburger Schloss ist auch in diesem Jahr Kulisse für die 9. KSK Music Open. In historischem Ambiente werden Stars wie Vollblutmusiker Gregory Porter, Solo-Künstler Michael Patrick Kelly und Pop-Legende Tom Jones das Publikum begeistern. Zu einer Zeitreise wird die Festival-Serie «90er live» mit unvergesslichen Eurodance-Songs wie Rhythm is a dancer, Coco Jamboo oder Mr. Vain entführen. Und die Festival Edition mit vier Hauptacts und einem lokalen Opener wird sicher den Schlosshof zum Beben bringen.

Über den Dächern der Stadt: die Karlshöhe und das Teehaus

Die Lage macht Stuttgart einzigartig – der Blick über den Kessel ist für mich der Inbegriff von Heimat. Am liebsten genieße ich die Aussicht von der Karlshöhe oder dem Teehaus aus. Der Spaziergang hinauf entspannt und der Blick belohnt für die kleine Anstrengung allemal. Mein Tipp: Schau dir den Sonnenuntergang von einem der beiden Aussichtspunkte an! Willst du dir den Aufstieg sparen, finden sich natürlich auch direkt im Kessel viele schöne Flecken. Ich liebe es zum Beispiel, einfach auf der Wiese am Schlossplatz zu chillen. Mit Freunden verabrede ich mich gern auf ein Bier am Palast der Republik.

Für Groß und Klein: ein Besuch im Erlebnispark Tripsdrill

Achterbahnen, Spielewelt und Tierpark treffen im Erlebnispark Tripsdrill aufeinander. Mehr als 100 Attraktionen bieten Spaß für die ganze Familie. Passend zum Thema des Parks „Schwaben anno 1880“ gibt es wie in alten Zeiten unter anderem eine Badewannen-Fahrt zum Jungbrunnen oder Waschzuber-Rafting. Nach einem Tag muss der Action-Ausflug nicht vorbei sein – in Tripsdrill kannst du auch übernachten. Wie wäre es mit einer Nacht im Schäferwagen oder einem Baumhaus?

Eine von mehr als 100 Attraktionen in Tripsdrill: die Achterbahn G’sengte Sau
In der Achterbahn G’sengte Sau geht es mit Speed in die Kurve.
© Erlebnispark Tripsdrill

Jetzt wird’s nass: der Aileswasensee in Neckartailfingen

Abkühlung gefällig? Dann nichts wie ab an den Aileswasensee in Neckartailfingen! Von Stuttgart aus erreichst du ihn in ungefähr 20 Minuten mit dem Auto. Man kann dort baden, tauchen und schnorcheln. Für Familien mit Kindern gibt es am Südufer eine Flachwasserzone mit Sandstrand, im bewirtschafteten Seehaus gibt es Umkleiden und sanitäre Anlagen. Wer lieber selber brutzelt als einzukehren, findet am Aileswasensee Grillplätze.

Traditionell und modern: der Markgröninger Schäferlauf (23.-26.8.)

Ein sehenswertes Spektakel bietet der Markgröninger Schäferlauf: Wo sonst laufen Schäferinnen und Schäfer barfuß über eine Distanz von 300 Schritten über ein Stoppelfeld? Der Schäferlauf ist der Höhepunkt des Fests vom 23. bis 26. August, dessen Geschichte bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. An vier Tagen gibt es Fahrgeschäfte, mehrere themenbezogene Märkte mit rund 150 Ständen auf verschiedenen Plätzen, Musik, Theater, einen Festumzug, jede Menge kulinarische Köstlichkeiten und gemütliche Plätze zum Genießen und um ausgelassen zu feiern.  

Wandern in Stuttgart: Fitness und Entspannung

Den Kopf freikriegen und etwas für die Fitness tun: In und um Stuttgart kannst du prima wandern. Ob Anfänger oder Profi – für jeden Geschmack finden sich passende Routen. Dafür musst du den Kessel nicht einmal verlassen. Der Blaustrümpflerweg zum Beispiel beginnt am Marienplatz. Von dort aus geht es am Lapidarium vorbei auf die Karlshöhe und dann weiter über die Hasenbergsteige zum Blauen Weg. Wer noch Puste hat, biegt Richtung Birkenkopf und Bärenschlössle ab. Sonst kannst du direkt bergab zum Südheimer Platz laufen. Mit der Seilbahn fährst du bis zum Waldfriedhof, von dort aus geht es wieder per pedes weiter, und zwar vorbei am Dornhaldenfriedhof und durch den Wald bis zur Station Haigst der Zahnradbahn, die dich in die City zurückbringt. Mein Tipp: Die Tour ist trotz der Anstiege auch für Anfänger geeignet und kann auch mit Kinderwagen bewältigt werden.

Unendlicher Garten: Naturerlebnis im Remstal (10.5.-20.10.)

Bundesweit die erste ihrer Art: Noch nie zuvor fand eine Landesgartenschau statt, die von 16 Kommunen gemeinsam ausgerichtet wurde. Noch bis zum 20. Oktober gibt es Tausende Veranstaltungen bei der Remstal Gartenschau 2019. Jederzeit kannst du das Remstal zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Kanu erkunden, denn in den vergangenen Monaten sind unter anderem der Remstal-Radweg, ein neuer Remstal-Wanderweg und eine Remstal-Kanuroute entstanden.

Bietigheimer Pferdemarkt: Springturnier und Volksfest (30.8.-3.9.)

Nicht nur etwas für Pferdeliebhaber: der Bietigheimer Pferdemarkt. Die größte Pferdeschau Süddeutschlands bietet viel Programm rund um das Bietigheimer Viadukt: Neben einem Reit- und Springturnier sowie den Prämierungen der Pferde gibt es auch einen Festumzug und ein großes Volksfest mit Vergnügungspark und großem Festzelt mit unserem Partner Göckelesmaier, sowie Ausstellungen, Krämermarkt und Feuerwerk.

Vom Regen in die Brauerei: Führung bei Dinkelacker

Brauereiführung in der Familienbrauerei Dinkelacker.
Ab in die Keller der Brauerei: Bei der Brauereiführung der Familienbrauerei Dinkelacker den Brauvorgang live erleben.

Wenn es doch einmal regnet, empfehle ich eine Brauereiführung bei Dinkelacker. Erlebe live, wie unsere Biere aus besten regionalen Zutaten entstehen. Ich empfehle, die Führung mit einer kleinen Bierprobe und einem schwäbischen Gericht ausklingen zu lassen. Und für alle Hitzemuffel ist die Führung auch bei Sommerwetter ein kühler Tipp, denn: Bei heißen Temperaturen kann es sehr wohltuend sein, einfach einmal in unsere Keller abzutauchen!

Idyllisch oder urban: Stuttgarter Grillstellen für alle

Was wäre ein Sommer ohne Grillparty? Ich liebe es, Würstchen und Steaks auf den Rost zu werfen. Das ist ein Job für echte Männer und schmeckt der ganzen Familie. Auch wer keinen eigenen Garten hat, findet in Stuttgart schöne und öffentliche Flecken zum Grillen. Wer es urban mag, nutzt den Grillplatz im Unteren Schlossgarten. Praktisch: Es gibt viele Sitzgelegenheiten und einen Kiosk, an dem ihr Eis kaufen und die Toilette benutzen könnt. Du magst es lieber etwas ruhiger? Dann schau doch mal am idyllisch gelegenen kleinen Grillplatz an der Bopserhütte vorbei. Dort gibt es übrigens einen kleinen Abenteuerspielplatz für Kinder.

Hast du auch einen tollen Tipp parat, um den Sommer in Stuttgart und Region mit vollen Zügen zu genießen? Dann teile ihn mit uns und unseren Bloglesern und schreibe einen Kommentar. Danke!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, einmal die Ausweise, bitte! Die Website der Dinkelacker Bierblog enthält Informationen zu leckeren alkoholischen Getränken, weshalb wir sicher gehen wollen, dass du über 16 Jahre alt bist. Unsere Website verwendet automatisch "Cookies", um dir die bestmögliche, individuelle Nutzererfahrung zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden.