Veröffentlicht inCarl

3 coole Tipps für ein schnelles kühles Bier

Du hast kein Bier kalt gestellt und deine Freunde kommen spontan zu Besuch?
Mit diesen coolen Tipps könnt ihr euer Bier blitzschnell kühlen und genießen.

Print Friendly, PDF & Email
Dinkelacker Bierflaschen im Wasser am Strand.
Gut gekühlt schmeckt’s besser: Wir verraten euch einfache und schnelle Life Hacks für euer perfekt gekühltes Dinkelacker Bier.
© Dinkelacker

25 Grad im Schatten und die besten Freunde haben sich spontan auf ein sommerliches Lieblingsbier von Dinkelacker angekündigt? Dann muss das Bier natürlich schön gekühlt sein – die optimale Trinktemperatur liegt je nach Sorte schließlich bei 5 bis 8 Grad. Doch was, wenn ihr vergessen habt, genügend Bier kaltzustellen? Keine Panik! Ich verrate euch, wie ihr euer Bier der Familienbrauerei Dinkelacker mit diesen drei coolen Hacks in wenigen Minuten perfekt gekühlt serviert – ganz ohne Eiswürfel! 

1. Tipp: Trinkfertig in nur sechs Minuten – mit dem Salz-Trick

Mit Salz kühlen? Das geht tatsächlich: In nur sechs Minuten reduziert ihr die Temperatur eures Bieres von sommerlichen 25 auf kühle 8 Grad, ich habe es selbst getestet. Alles, was ihr braucht, sind kaltes Wasser, Eis und Salz in gleichen Teilen – und einen großen Eimer. Und so einfach geht’s: Schüttet die Zutaten in den Eimer, verrührt diese Turbo-Kältemischung gut und stellt dann die Bierflaschen hinein. Dann heißt es: ca. 6 Minuten abwarten! Aber nicht zu lange warten, denn durch das Salz schmilzt das Eis und das Wasser kühlt ganz besonders schnell ab – kälter, als es ohne Salz überhaupt werden kann. Eine reine Mischung aus Eiswürfeln und Wasser kann keine Temperatur unter null Grad erreichen – fügt man aber den Turbo Salz dazu, wird diese Kältemischung bis zu minus 20 Grad kalt. So wird das Bier super schnell gekühlt. Achtet daher darauf, die Flaschen rechtzeitg nach ca. 5 Minuten wieder rauszunehmen, sonst können sie platzen. 
Coolness-Faktor: 100% 

Eiswürfel mit Salz.
Sorgen zusammen mit Wasser für Eiseskälte in wenigen Minuten: Salz und Eis. © Adobe Stock
Bier der Familienbrauerei Dinkelacker in Eimer mit Eis.
Dinkelacker Privat Export in der Turbo-Kühlung – mit dem Salz-Trick kühlt ihr euer Lieblingsgetränk der Familienbrauerei Dinkelacker in etwa 6 Minuten von 25 auf 8 Grad runter.
© Dinkelacker

2. Tipp: Für Extrakälte im Gefrierfach: feuchte Tücher
Ein weiterer super Trick, wenn ihr euer Bier richtig schnell kalt haben wollt, aber leider keine Eiswürfel zur Verfügung habt: nasse Wickel. Ihr braucht dafür nur ein Papiertuch oder ein Stück Stoff (zum Beispiel ein Geschirrtuch), Wasser und natürlich ein Gefrierfach. Wickelt die Bierflaschen in das Tuch oder den Stoff ein und befeuchtet dieses anschließend mit Wasser. Dann ab damit ins Gefrierfach! Wie bei unserem Salz-Trick machen wir uns auch hier einen physikalischen Effekt zunutze: Indem die Kälte dem feuchten Tuch/Stoff die Feuchtigkeit entzieht, sinkt die Temperatur der Flasche – und das schneller als im trockenen Zustand. Was im Kühlschrank mehrere Stunden dauert, braucht so im Gefrierfach nur knapp 15 Minuten. Und na klar: Rausholen nicht vergessen, sonst habt ihr „Eiszapfen-Bier“. 
Coolness-Faktor: 80% 

Bierflasche mit feuchtem Papiertuch in Gefrierfach.
Und jetzt ab in die Kühlung: In ein feuchtes Tuch gewickelt kühlt die Bierflasche im Gefrierfach gleich viel schneller. © Adobe Stock

3. Tipp: Eiskalter Wow-Effekt: Trockeneis 
Ein echter Cooling-Booster ist Trockeneis, das lohnt sich, wenn ihr eine richtig große Party plant und etwas zeitlichen Vorlauf habt – ihr könnt es z.B. über einen Gashändler beziehen. Wie der Name schon verrät, besteht Trockeneis im Gegensatz zu herkömmlichem Eis nicht aus Wasser, sondern aus Kohlenstoffdioxid. Es kann bis zu eisigen minus 50 Grad kalt werden und sorgt somit für einen Kühleffekt in wenigen Minuten. Aber Achtung: Die extreme Kälte kann für Verbrennungen auf der Haut sorgen. Ihr solltet das Trockeneis also wirklich nur zum Flaschenkühlen nutzen und dazu in einen sicheren Behälter geben. Keinesfalls solltet ihr es mit der bloßen Hand anfassen oder gar in den Mund nehmen! Nebenbei sieht es noch beeindruckend aus, wenn das Eis verdampft und sorgt so für coole Partystimmung.
Coolness-Faktor: 95 %

Trockeneis verdampft an der Luft.
Trockeneis sorgt für coole Effekte – auch optisch. © Adobe Stock

Mehr Tipps für eine coole Sommerparty
Apropos Partystimmung: Wenn ihr noch Tipps und Rezepte für die perfekte Party sucht, werdet ihr in unserem Beitrag „Grillen und Bier“ fündig.

SchwabenBräu Life Hack DIY Sitzgruppe für draußen mit integriertem Bierkühler.
Sieht gut aus, ist praktisch und lässt sich ganz einfach selbst machen: unsere Sitzgruppe mit integriertem Bierkühler.
© Dinkelacker

Auch Ideen, wie ihr den Sonmer im Ländle verbringen und euer gekühltes Lieblingsbier stilvoll servieren könnt, haben wir für euch – mit einer Anleitung für eine Sitzgruppe mit integriertem Bierkühler. Die zu bauen dauert natürlich etwas länger als euer Bier mit unseren Life Hacks runterzukühlen. Viel Spaß damit und: Prost! 

Der Autor

Carl



Alle Artikel von Carl

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Das mit dem nassen Wickel mach ich immer mal wieder. Und jedes Mal sind die Leute aufs Neue erstaunt Guter Tipp aber auch das mit dem Salz!
    Was mich jetzt noch interessiert: Wo bekommt man denn den coolen Eimer und die Liegestühle her?
    Bierliche Grüße!

    1. Hallo, Her Ehrmann,
      ja, die nassen Wickel funktionieren gut und sind relativ wenig Aufwand und auch echt nachhaltig.
      Die Kältemischung aus Eis, Salz und Eiswürfeln ist ein echter Turbo und bringt mega intensive und schnelle Kühlung für ein erfrischendes Bier aus der Familenbrauerei Dinkelacker.

      Den weißen Eimer haben wir uns aus dem Wulle Fan Shop ausgeliehen und einfach das Dinkelacker-Logo als Aufkleber auf der Rückseite drauf geklebt.
      Sie finden diesen hochwertigen Blech-Eimer auf der Website unserer Marke: http://www.wulle-bier.de
      Auch die Liegestühle von Schwabenbräu von der Do-it yourself Bastel-Antleitung „Bierkühler“, gibt es so leider nicht zu kaufen.
      Auf unser Website http://www.familienbrauerei-dinkelacker.de gibt’s den Bereich „Shop“ da sind viele interessante Fan-Artikel zu finden.
      Danke für den Besuch auf unserem Bierblog,
      Viele Grüsse, Nina Littkemann

Hallo, einmal die Ausweise, bitte! Die Website der Dinkelacker Bierblog enthält Informationen zu leckeren alkoholischen Getränken, weshalb wir sicher gehen wollen, dass du über 16 Jahre alt bist.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, setzen wir Cookies ein.
Ausführliche Informationen zum Einsatz von Cookies auf unserer Homepage finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden